Banner

 

Mirador del Rio

Am nördlichsten Zipfel von Lanzarote, auf einem 479 Meter hohen Punkt des Famaramassivs erbaute Manrique „Mirador del Rio“. Das Bauwerk ist in den Felsen integriert und besitzt keine rechten Winkel, sowohl im Äußeren als auch im Inneren. Alle Räume, der Parkplatz, die Aussichtsterrasse und die Treppen sind rund. Die Deckenskulpturen im großen Aussichtsrestaurant wirken wie Mobile, obwohl sie sich nicht bewegen. Sie bestehen aus Drähten und Blechabfällen. Der Raum mit gewölbter Decke, mit geschwungenen Wänden, mit dunklem Holzparkett, mit ungleichen konvexen Fenstern und mit einer Panorama-Glaswand bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die 1 Kilometer breite Meerenge El Rio und auf den Chinijo-Archipel mit den Inseln La Graciosa, Alegranza, Montaña Clara, dem Roque del Este und dem Roque del Oeste.
An der Stelle des heutigen Mirador del Rio wurde 1898 ein Geschützstand mit vier Kanonen errichtet und während des Kriegs zwischen Kuba und den USA wurden am gleichen Ort wiederum Geschützbatterien installiert. Reste davon kann man heute noch östlich vom Aussichtspunkt erkennen.
Der Mirador del Rio war auch zentraler Drehort für die Fernsehsereie „Timm Thaler“.