Banner


Monumento al Campesino

Fast auf der Inselmitte bei Mozaga auf einer kleinen Anhöhe hat Manrique das Denkmal des Bauern errichtet, das er selbst „Fecundidad“ (Fruchtbarkeit) nannte. Es stellt eine Skulptur aus weiß gestrichenen Trinkwasserbehältern dar, wie sie auf Fischerbooten mitgeführt wurden. Das Denkmal symbolisiert die Assoziation von Wasser und Fruchtbarkeit.
Rund um das Denkmal ist ein kleiner Garten mit Nutzpflanzen, wie Zwiebeln oder Weinstöcke, angelegt, der den auf Lanzarote besonderen Trockenfeldanbau unter Verwendung von Picónschichten zeigt.
Hinter dem Monumento hat Manrique 1968 zusammen mit der Inselverwaltung das „Casa del Campesino“, das Bauernmuseum errichtet. Er schuf das traditionelle weiße Bauernhaus, mit dicken Wänden zum Schutz gegen Hitze und Wind, mit flachen und schrägen Dächern, mit Patios (Höfe) und mit arabisch wirkenden Kaminen. Neben dem Heimatmuseum befindet sich in dieser Anlage auch ein typisch lanzaroteñisches Restaurant, in dem Kanarische Speisen angeboten werden.