Banner


Christliche Feste und Feiertage

Die römisch-katholische Kirche hat, wenn man vom Karneval einmal absieht, so gut wie alle Feste unterdrückt, die keinen religiösen Ursprung haben. So feiert fast jeder Ort einmal im Jahr den Namenstag ihres Schutzpatrons. Hinzu kommt ein ausgeprägter Marienkult. Nach dem religiösen Rahmen, dem eigentlichen Anlass, folgt sehr schnell der weltliche Teil mit Tanz und Musik bis zum Morgen. Die großen „Fiestas“ dauern oft bis zu einer Woche. Folkloregruppen in malerischen Gewändern zeigen mit Stolz ihre Tänze, die schnellen, fröhlichen „Isas“, die melancholischen „Folias“ und die „Seguidillas“.
Die größten „Fiestas“ im Festkalender von Lanzarote sind:

Fiesta de Corpus Cristi (Fronleichnam)
In Ermangelung von Blumen werden kunstvolle Bildteppiche aus verschieden eingefärbtem Meersalz auf einem ganzen Straßenzug in Arrecife und auch in Teguise geschaffen, über die dann die religiöse Prozession verläuft.

Fiesta de San Juan (24.6.)
In Haria wird die Nacht des heiligen Johannes gefeiert. Nach einer Prozession zu Ehren des Täufers wird in einer nichtchristlichen Sonnwendfeier eine große Puppe, als Symbol des Bösen, verbrannt.

Fiesta de la Nuestra Señora del Carmen (16.7.)
Zu Ehren der Schutzheiligen der Fischer wird in verschiedenen Orten gefeiert. Das größte Fest an diesem Tag findet jedoch auf der, Lanzarote vor gelagerten Insel „La Graciosa statt. Die Bevölkerung dort lebt fast ausschließlich vom Fischfang.

Fiesta de San Ginés (25.8.)
In Arrecife findet zu Ehren des Schutzheiligen ein mehrtägiges Volksfest statt. Im Charco San Ginés werden Fischerwettbewerbe ausgetragen, Seeschlachten werden simuliert und Regatten durchgeführt und bei Dunkelheit folgt ein Riesenfeuerwerk.

Fiesta de la Nuestra Señora de los Remedios (8.9.)
Yaiza feiert zehn Tage lang ihre Schutzheilige, die den Ort vor der Zerstörung durch die Vulkanausbrüche im 18. Jahrhundert bewahrt hat. In feierlicher Prozession wird die Figur der Señora durch die Strassen geführt, begleitet von geschmückten Dromedaren und Eselskarren. Nach einem großen Feuerwerk gibt es das traditionelle Sardinenessen.

Fiesta de la Nuestra Señora de los Volcanes (15.9.)
Die größte und bekannteste Fiesta auf Lanzarote ist in Mancha Blanca, die Romeria (Wallfahrt) zu Ehren der Schutzheiligen Dolores, die bei den Vulkanausbrüchen 1736 das Dorf mit bloßen Händen vor der herannahenden Lava rettete. Es gibt ein Folklorefestival und die große Kunsthandwerksmesse, auf der Handwerker von allen sieben Inseln vertreten sind.

Los ranchos de Pascua de Teguise (24.12.)
Seit 1580 wird diese Tradition in Teguise ausgeübt. Ein Wechselgesang zwischen Solist und Gruppe mit Tanzeinlagen stellt die Weihnachtsereignisse dar. Der „Salto“ (wilde Sprünge) bei den Tänzen, die Lobgesänge und die Dialoge werden zu Ehren des Jesus Kindes aufgeführt. Nach dem Mitternachtsgottesdienst wird auf dem Festplatz „Gran Mareta“ die Nacht durchgetanzt.

Fiesta de Cabalgata de los Reyes (5.1.)
Die eigentliche Weihnachtsfeier beginnt am Vorabend von Dreikönig. Durch die Innenstadt von Arrecife zieht ein großer Umzug mit Dromedaren und geschmückten Wagen. Erst danach gibt es die Bescherung für die Kinder. In den Tagen danach ziehen die Könige weiter über die ganze Insel.